Rennbericht vom 1.Lauf zur
Nordd. Slot-Classic 2001 / 2002
in Siegen
Das Auftaktrennen zu dieser Rennserie wurde von dem Veranstalter bei der Scuderia Wittgenstein in Siegen ausgetragen.
Besonders erfreulich ist diese Tatsache für alle Slot-Begeisterten in dieser Region, man konnte sich von der Qualität dieser
Rennserie selbst überzeugen, sei es als Teilnehmer oder als Zuschauer. Auch vom Renn-Center-Trier nutzten 4 Fahrer die
Gelegenheit, diese Rennserie kennenzulernen. Da das Fahren mit Hartgummi-Reifen (Wiesel- oder Ortmannreifen) absolutes
Neuland für die Fahrer aus Trier ist, war man für jeden Tip dankbar, der zur Verbesserung des Fahrverhaltens führte. Durch
die vielen Gespräche lernte man die einzelnen Fahrer als hilfsbereite, nette Slotfreunde kennen.
Das Rennen der GT's und Tourenwagen wurde um 13.00 Uhr gestartet. Am Start standen ca. 30 tolle Fahrzeuge bis Bj.1974.
ndsc000.jpg
Nach einer Fahrzeit von 30 min ( 6 x 5 min ) konnte Matthias Parke den Sieg in dieser Klasse für sich verbuchen (238,78 Rd.)
Auf Platz 2 landete M.Wiese mit 236,54 Rd., dicht gefolgt von Stefan Wiesel mit 235,98 Rd.
Einer der Favoriten, Thomas Spicker setzte in diesem Rennen einen Escort ein, mit dem er 234,39 Rd. erreichte. Mit diesem
Ergebnis mußte er sich hinter Guido Dickel ( 234,56 Rd.) auf Platz 5 einreihen. Bester Teilnehmer aus Trier war
Martin Bartelmes mit einem Ferrari 250 GTO, der mit 226,62 Runden auf Platz 12 fuhr.
Da in dieser Rennserie auch die optische Bewertung der Fahrzeuge im Rennergebnis berücksichtigt wird, rutschte M.Wiese
auf Platz 4 im Endergebnis zurück.
ndsc001.jpg
Max. Punktzahl für die
Sunoco Corvette von
  1. Gritzka
nächste Seite